6 Tipps wie man Kinder stark machen kann

//6 Tipps wie man Kinder stark machen kann

6 Tipps wie man Kinder stark machen kann

Starke Kinder werden zu starken Erwachsenen. Du kannst jeden Tag viel tun um Dein Kind zu stärken und auf das Leben vorzubereiten. Die Yoginies haben ein paar Tipps, wie Du es schaffen kannst, dass Deine Kinder Selbstvertrauen haben und Stärke aufbauen können.

1.  Ein sicheres Umfeld schaffen

Kinder brauchen genau wie wir Erwachsenen einen Ort an dem sie sich sicher und geborgen fühlen. Das fängt beim Umgang miteinander an und hört beim gemütlichen Zuhause auf. Man kann mit kleinen Gesten und Dingen viel Geborgenheit schaffen und die Kinder so beruhigen. Entspannte Kinder können zudem mit Stresssituationen besser umgehen. Liebe und Vertrauen versetzt Berge sagt man. Und ein sicheres Umfeld kann da viel helfen und auch einen guten Rückzugsort bieten.

2. Die Privatsphäre des Kindes achten

Ab einem gewissen Alter haben Kinder auch mal kleine Geheimnisse oder ziehen klare Grenzen. Es ist wichtig, dass Du die Grenzen auch mal akzeptierst und Deinem Kind signalisierst, dass Du ihm vertraust. Das schafft wiederum Vertrauen vom Kind zu Dir und stärkt die Bindung. Das Selbstvertrauen wird dadurch auch gestärkt, da sich Dein Kind verstanden und ernst genommen fühlt.

3. Entscheidungen des Kindes zulassen

Kinder wollen auch Entscheidungen treffen und nicht immer gebremst werden. Vielleicht hat Dein Kind mal Lust darauf, die Kinderzimmermöbel anders zu stellen oder es hat eine tolle Idee wie man das Spielzeug anders aufräumen kann. Vielleicht hat es aber auch eine Idee für einen gemeinsamen Ausflug oder eine andere Aktivität die die ganze Familie zusammen tun kann. Lass Dein Kind eine Entscheidung treffen und folge ihr, denn das zeigt Deinem Kind es ist wirklich ein wichtiger Teil der Familie und es wird gehört und berücksichtigt. Es bewirkt ein gutes Gefühl und schafft Vertrauen.

4. Verbundenheit zeigen

Kleine Gesten im Alltag können Verbundenheit ausdrücken und dem Kind viel Liebe mit auf den Weg geben. Gemeinsames kuscheln und spielen bewirken viele positiven Gefühle auf beiden Seiten. Es macht Spaß und vermittelt Liebe und Wärme.

Es kann auch vorkommen, dass Dein Kind in kleinere Schwierigkeiten gerät und Hilfe braucht. Es ist dann besonders wichtig, dass Dein Kind weiß, es kann mit allen Sorgen zu Dir kommen kann ohne Angst haben zu müssen. Egal ob schlechte Noten oder der Streit mit einem Mitschüler, Dein Kind braucht in dem Moment Hilfe und keine Predigt. Hilf Deinen Kindern Lösungen zu finden und unterstütze sie dabei. Das hilft ihnen mit der Situation besser umzugehen und darauf zu vertrauen, dass es Lösungen findet oder Hilfe bekommt, wenn es etwas nicht alleine schafft.

5. Bewusst auf das Kind reagieren

Kinder können einen manchmal ganz schön auf die Palme bringen, aber es ist wichtig darauf bewusst zu reagieren und nicht einfach eine patzige Antwort zu geben oder gar mit den Augen zu rollen ohne ein kleines Lächeln zu zeigen. Das Kind lernt dadurch nur, dass es Euch Eltern ja nur nervt und fühlt sich schnell allein und als unerwünschter Störenfried.

Eine kurze Standpauke muss manchmal sein, aber sie sollte nie verletzend dem Kind gegenüber sein.

6. Teilhaben lassen an wichtigen Aufgaben

Lass Deine Kinder im Haushalt helfen. Sie schöpfen enormes Selbstvertrauen, wenn man ihnen vertraut und wichtige Aufgaben gibt. Überlege welche Aufgaben es schon erledigen kann. Kinder können zum Beispiel beim einkaufen helfen oder in der Küche. Vielleicht sind sie auch schon alt genug ein Haustier zu füttern und zu versorgen. Je früher Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen, desto selbstsicherer sind sie im Erwachsenenalter und vertrauen darauf, dass sie schaffen können was sie sich vornehmen.

Es sind Kleinigkeiten jeden Tag die eine große Wirkung haben können wie Du siehst. Überlege was Deinen Kindern gut tun könnte und was sie stärker machen kann. Liebe und Vertrauen ist immer die Basis auf dem alles gut aufbauen kann.

Foto: Steven Libralon – Unsplash

6 Tipps wie man Kinder stark machen kann

Pin mich auf Pinterest!

By | 2018-12-10T13:57:16+00:00 Oktober 9th, 2018|ENTSPANNUNG|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen