Spielerisch den Wald erleben – auf zur Schatzsuche

//Spielerisch den Wald erleben – auf zur Schatzsuche

Spielerisch den Wald erleben – auf zur Schatzsuche

Wälder sind ein besonders spannender Ort, da es unheimlich viel zu entdecken gibt. Angefangen von Pflanzen bis hin zu wilden Tieren. Jeder Wald ist anders und er verändert sich über das Jahr hinweg ständig. Gerade jetzt im Herbst gibt es so einiges zu entdecken und der Wald strahlt in bunten Farben. Wie wäre es da mit einer kleinen Schatzsuche? Die Kinder entdecken dadurch Neues und lernen eine Menge dazu. Die Yoginies lieben solch kleine Abenteuer. Wie so eine Schatzsuche geht und was Du dafür brauchst erfährst Du hier.

1. Die Schatzkarte

Richtige Schatzsucher brauchen eine Schatzkarte. Die ist einfach und schnell erstellt. Nehmt Euch ein Blatt Papier und malt darauf was es so im Wald zu finden gibt. Bilder aus Zeitschriften oder dem Internet funktionieren auch. Einfach ausschneiden und aufkleben. Zum Beispiel können Blätter, Schneckenhäuser, Steine, Federn oder Tannenzapfen gefunden werden. Oder Kastanien, Hagebutten, Eicheln, Buchecker und Äste können erkundet werden. Bastelt Euch einfach eine Karte zusammen mit Dingen die ihr im Wald suchen möchtet. Diese Karte kann auch nach Jahreszeit variiert werden oder auch für Spaziergänge über Felder oder an Stränden abgewandelt werden.

2. Snacks einpacken

Schatzsucher werden hungrig und durstig. Nehmt daher ein paar kleine Snacks wie Obst und Gemüse mit. Denkt auch an etwas zu trinken. So könnt ihr zwischendrin auch mal eine kleine Pause einlegen, Euch auf einen Baumstamm setzen und dem Wald lauschen.

3. Korb oder Eimer

Jetzt gehts schon los. Festes Schuhwerk an, Snacks eingepackt und Korb in der Hand, schon geht die Schatzsuche los. Die Kinder können jetzt die Schatzkarte zur Hand nehmen und Detektiv spielen. Entdecken sie eine Sache von der Karte, wandert es in den Korb oder den Eimer. Zuhause kann man dann damit das Kinderzimmer dekorieren oder was schönes daraus basteln.

Blätter können zum Beispiel gepresst und getrocknet werden. Danach kann man sie auf ein Stück Papier kleben und in einem Bilderrahmen präsentieren. Kastanien werden zu lustigen Männchen und Tannenzapfen oder Äste können mit bunter Farbe bepinselt werden. Und das sind nur ein paar Ideen. Lasst Eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Spaß für die ganze Familie

Die Kinder werden viel Spaß auf so einer Schatzsuche haben und automatisch etwas für ihre Gesundheit tun, weil sie sich an der frischen Luft aufhalten. Eine perfekte Beschäftigung für draußen mit der ganzen Familie. Zudem lernen die Kinder viel über die Natur und es wird ein Bewusstsein für den Lebensraum geschaffen.

Die Yoginies möchte die Umwelt schützen und Euren Kindern zeigen was sie dazu beitragen können. Eine Schatzsuche im Wald ist da eine gute Gelegenheit, Kindern Umweltschutz zu erklären und ihnen zu zeigen wie wichtig er ist. Je früher Kinder lernen auf die Erde aufzupassen, desto bessere Entscheidungen treffen sie auch in der Zukunft.

Foto: Annie Spratt – Unsplash

Spielerisch den Wald erleben - auf zur Schatzsuche

Pin mich auf Pinterest!

By | 2018-12-10T13:54:08+00:00 Oktober 25th, 2018|NACHHALTIGKEIT|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen