7 Tipps zur Stärkung des Immunsystems von Kindern

//7 Tipps zur Stärkung des Immunsystems von Kindern

7 Tipps zur Stärkung des Immunsystems von Kindern

Das Immunsystem von Kindern muss am Anfang noch eine Menge lernen um den Körper gut vor Bakterien und Viren schützen zu können. Es wächst täglich mit seinen Herausforderungen und manchmal braucht es ein bisschen Unterstützung um wieder auf die Beine zu kommen. Die Yoginies haben ein paar Tipps für Dich, wie Du das Immunsystem Deiner Kinder stärken kannst, damit sie möglichst gut gewappnet sind für das Leben.

1. An die frische Luft

Frische Luft ist nachweislich immer eine gute Idee. Unternehmt einen schönen Spaziergang oder spielt draußen zusammen. Durch die Luft nehmen Eure Kinder Abwehrstoffe von Bäumen und Pflanzen auf, die das eigene Immunsystem aktivieren und trainieren. Dabei ist es nicht wichtig bei welchem Wetter ihr vor die Tür geht. Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung sagt man. Und sind wir mal ehrlich, in Pfützen und durch Matsch zu springen macht doch einen heiden Spaß. Oder?

2. Gesunde Ernährung

Die Ernährung trägt viel dazu bei wie unser Darm funktioniert und unser Körper versorgt wird. Gute Ernährung ist quasi Körperpflege von innen. Durch viel Gemüse und Obst wird der Darm gesund gehalten und der Körper kann die Nährstoffe in der Nahrung gut verwerten. Wichtig sind auch probiotische Lebensmittel wie zum Beispiel rohes Sauerkraut. Das fermentierte Gemüse enthält viele nützliche Bakterien und Vitamine, die dem Darm helfen gesund zu bleiben. Ist der Bauch happy ist das Kind happy. Die Yoginies bauen ihr eigenes Gemüse an und setzen auf biologische Lebensmittel. Sie enthalten keine Schadstoffe und haben einen besseren Nährstoffgehalt. Schaut, dass ihr immer mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag esst. Eine Portion entspricht etwa ein bis zwei handvoll Obst oder Gemüse. Ein leckerer Apfel wäre zum Beispiel eine Portion oder eine süße Banane.

3. Hygiene, aber nicht klinisch rein

Sauberkeit ist wichtig, aber zu sauber kann mehr schaden als nützen. Das Immunsystem der Kinder muss trainiert werden, damit es weniger Allergien oder Unverträglichkeiten entwickelt. Dein Kind sollte also hier und da mit Bakterien in Kontakt kommen dürfen. Putze zuhause lieber mit ökologischen Hausmitteln wie zum Beispiel Essig, anstatt aggressive Reiniger zu verwenden. Das ist umweltfreundlich und schadet nicht Deinem Kind. Zum Händewaschen reicht Seife, Desinfektionsmittel können die zarte Kinderhaut eher schädigen als ihr zu nützen.

4. Genügend Schlaf

Kinder brauchen genügend Schlaf um sich gut regenerieren zu können. Sie erleben jeden Tag eine Menge und lernen dauernd neue Sachen. Das kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Ein Abendritual und ein ruhiger Schlaf sind daher sehr wichtig. Nehmt Euch Zeit bevor ihr alle zu Bett geht und lasst den Tag in Ruhe ausklingen nach Möglichkeit. Yoga und Traumreisen können die Entspannung fördern, aber auch ätherische Öle wie Lavendel können zur Hilfe genommen werden.

5. Viel Bewegung

Damit das Lymphsystem ordentlich funktioniert und Herz und Muskeln trainiert werden ist viel Bewegung wichtig. Zu langes sitzen oder liegen ist ungesund und macht auch ganz schön hibbelig. Kinder sind gerne in Bewegung. Tobt mit ihnen durch den Park oder geht mit ihnen zum Sport. Viel Bewegung löst nämlich eine Menge guter Botenstoffe im Kopf aus, die Glücklich machen und das Immunsystem unterstützen. Die Kinder können Stress loswerden und entspannen. Außerdem ist spielen mit anderen Kindern doch noch die schönste Zeit des Tages oder?

6. Stress vermeiden

Stress kann das Immunsystem schwächen und zu Krankheiten führen. Stress ist oft die Ursache, wenn Kinder viel zu oft krank werden, denn er wirkt sich nicht nur auf die Gedanken, sondern auf den ganzen Körper aus. Versucht Stress so gut es geht zu vermeiden oder schnell zu lindern, wenn er auftaucht. Mit Routinen im Alltag lassen sich schon viele Stresssituationen vermeiden, taucht er dann doch mal auf, kann man mit Entspannungsübungen wie Yoga und Kommunikation gegenlenken. Die Yoginies zeigen den Kindern zum Beispiel wie sie entspannen und Stress loslassen können. Schaut einfach mal in die Angebote der Yoginies rein.

7. Selbstbewusstsein stärken

Das Selbstbewusstsein stärken ist oft ein Faktor der übersehen wird. Ein Kind, das ständig an sich zweifelt oder nicht gefördert wird, entwickelt deutlich öfter Stress als andere Kinder. Es ist wichtig Kindern zuzuhören und ihr Selbstbewusstsein wachsen zu lassen. Das kann zum Beispiel durch kleine liebevolle Gesten unterstützt werden und dadurch, dass sie im Haushalt mithelfen dürfen und Verantwortung für kindgerechte Aufgaben übertragen bekommen. Wenn Kinder sich geliebt, verstanden und einbezogen fühlen, kann auch ein gesundes Selbstbewusstsein wachsen.

Die Yoginies achten auch sehr darauf ihr Immunsystem zu unterstützen, denn sie wissen wieviel schöner es doch ist gesund und munter zu sein, als krank im Bett zu liegen. Manchmal kann man nicht alle Tipps umsetzen, aber schon kleine Dinge können eine positive Wirkung auf das Immunsystem haben. Bald ist wieder Erkältungszeit und da ist es wichtig schon vorher etwas für das gesunde Immunsystem zu tun. Also ab nach draußen und denkt an Eure Vitamine!

Foto: Jenn Evelyn-Ann – Unsplash

7 Tipps zur Stärkung des Immunsystems von Kindern

Pin mich auf Pinterest!

By | 2018-12-10T13:46:46+00:00 Dezember 9th, 2018|ERNÄHRUNG|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen